Mittwoch, 16. Januar 2013

Das Orchideenhaus von Lucinda Riley

Originalcover
Autor: Lucinda Riley
Original: Hothouse Flower
Verlag: Goldmann
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 544
Genre: Familiengeschichte, Drama 
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3-442-47554-4
Erschienen: Mai 2011



Haupt-Figuren: Julia Forrester, Kit Crawford, Harry Crawford, Olivia Drew-Norris 
Zeit/Ort: 1939-1947 + Gegenwart/Norfolk + Thailand

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"In Siam sagt man, wenn ein Mann sich leidenschaftlich und unwiderruflich in eine Frau verliebe, sei er in der Lage, sie für sich zu gewinnen und sie dazu zu bringen, dass er ihr wichtiger sei als alle anderen Männer."  

    
"Ein altes verwunschenes Herrenhaus, eine tragische Liebe und ein lang gehütetes Familiengeheimnis
Als junges Mädchen verbrachte Julia Forrester jede freie Minute bei ihrem Großvater, einem bekannten Orchideenzüchter, im Gewächshaus von Wharton Park. Nach einem schweren Schicksalsschlag führt der Zufall Julia Jahre später noch einmal zu dem Anwesen zurück. Der jetzige Besitzer Kit Crawford übberreicht Julia ein altes Tagebuch, das bei den Renovierungsarbeiten gefunden wurde und womöglich Julias Großvater gehörte. Als Julia ihre Großmutter Elsie mit dem Tagebuch konfrontiert, drängt ein jahrelang gehütetes Familiengeheimnis ans Licht - ein Geheimnis, das nun auch Julias Leben komplett verändern wird..."

Julia, 31 Jahre alt, vom Beruf Konzertpianistin, berühmt und angesehen. Es könnte nicht schöner sein. Doch seit 7 Monaten leidet sie aufgrund eines schweren Schicksalschlages unter starken Depressionen und zieht sich zunehmend in ein kleines, dunkles Cottage in North Norfolk zurück. Dort verbringt sie die Tage in Isolation und mit tiefer Trauer.
Erst als ihre Schwester Alice sie dazu überreden kann, mit ihr zu einer Auktion zu gehen, stimmt sie ein. Die Auktion findet im wunderschönen Wharton Park statt, einem Herrenhaus, in dem einst ihr Großvater Bill als Gärtner tätig war. Dort lebte er mit seiner Frau Elsie und züchtete in einem Treibhaus die schönsten Orchideen. Schon als Kind fühlte Julia sich auf dem Grundstück wohl und genoß die Zeit in vollen Zügen.
Doch nun muss der jetzige Besitzer Kit Crawfort das Anwesen aus Geldnöten verkaufen und wie es der Zufall will, laufen sich die Beiden über den Weg und kommen ins Gespräch. Ein paar Tage später findet Kit bei den Renovierungsarbeiten ein altes Tagebuch, welches vermutlich Julias Großvater Bill gehörte.
Diese geht daraufhin zu ihrer Großmutter und befragt sie nach dem Inhalt des Buches. Elsie, einst als Dienstmädchen auf dem Hof tätig, entführt uns nun mit ihren Beschreibungen ins Jahr 1939 und erzählt uns die Geschichte von Harry, Olivia und ihrem geliebten Bill. Natürlich lüftet sie dabei so manches Familiengeheimnis. 


 
Insgesamt finde ich das Buch wirklich sehr gut. Es lässt sich schnell und einfach lesen und schon nach ein paar Seiten, ist man mitten im Geschehen! Die Charaktere waren mir zum größten Teil sehr sympathisch und auch die Beschreibungen des Herrenhauses, Thailands, etc laden den Leser zum großen Kopfkino ein. Besonders gefällt mir z.B. das thailändische Neujahrsfest "Songkran"! Es wird auch als Wasserfest bezeichnet und findet im April statt. Dort schütten die Leute sich u.a. gegenseitig volle Wasserkübel über die Köpfe. :-D
Doch zurück zum Buch: Ich konnte mich gut in die Protagonisten hineinversetzen und mitfiebern. Wobei ich gestehen muss, dass das Buch teilweise sehr vorhersehbar ist. Zwischendurch gab es zwar den ein oder anderen Überraschungsmoment aber ob der nun so wirklich in die Geschichte passt? Naja! An einigen Stellen ist es wirklich sehr ausführlich und an so manch anderer Stelle wünscht man sich als Leser doch etwas mehr Input oder Gefühl. Für Leute, die ein Happy End mögen und sich von kitschigen Elementen nicht großartig beeinflussen lassen oder daran stören, dem kann ich dieses Buch auf alle Fälle empfehlen. Mich persönlich hat es nicht sonderlich gestört und somit kann ich dem Buch trotz einiger negativer Aspekte ganze 4 Nüsse geben. Ich liebe solche Filme und das Buch war ebenfalls nach meinem Geschmack.





Kommentare:

  1. Ich habe das Buch Ende 2011 gelesen und war total begeistert! Leider kann der Nachfolgeroman nicht mithalten...
    LG Marisol

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh schade.. :-( Dabei habe ich gehofft, dass der Nachfolger genauso gut werden würde. Kennst du ein ähnliches Buch, von dem du auch begeistert warst? :-D

      Löschen
    2. So direkt wie das habe ich bisher kein zweites gelesen. Ich weiß ja nicht, was dich sonst so interessiert, ich lese auch gerne Romane, die was mit Familiengeheimnissen zu tun haben, wie "Herbstvergessene". Kannst ja bei mir im Blog mal schauen.
      LG Marsiol

      Löschen