Mittwoch, 13. Februar 2013

Isola von Isabel Abedi

Autor: Isabel Abedi 
Titel: Isola 
Verlag: Arena 
Format: Gebunden 
Seitenzahl: 324 
Genre: Junge Erwachsene 
Preis: 14,95 
ISBN: 978-3-401-06048-4 
Erschienen: Juni 2007



Haupt-Figuren: Vera (Joy Reichert), Solo, Elfe
, Alpha, Darling, Milky...
Zeit/Ort: Gegenwart/Isola (Brasilien-Rio de Janeiro)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Er war wie jedes Jahr um diese Zeit der einzige Mensch im Garten des Evangelischen Klinikums in Berlin."

  
"Zwölf Jugendliche. Eine einsame Insel. Drei Dinge, die sie mitnehmen dürfen. Und unzählige Kameras, die sie beobachten...

"Ich hätte weglaufen können. Noch heute spukt dieser Gedanke oft durch meinen Kopf. Ich hätte mich heimlich von der Gruppe entfernen können, genügend Gelegenheiten hatte es gegeben. Aber hätte das etwas geändert? Wäre das Projekt abgebrochen worden? Wäre vielleicht kein Blut geflossen? Es ist so sinnlos, sich diese Fragen zu stellen, mein Verstand weiß das. Aber die Fragen wissen es nicht. Sie kommen -ohne vorher anzuklopfen und sich zu erkundigen, ob es gerade passt.""

Vera, die im wirklichen Leben Joy heißt, steht kurz vor ihrem 18. Geburtstag und wie es der Zufall will, ist sie eine der 12 Teilnehmer des Inselprojektes "Isola". In dem Projekt von Quint Tempelhoff, einem exzentrischen Regisseur, geht es darum, dass zwölf Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren sich ganze drei Wochen auf Isola befinden. Sie dürfen tun und lassen, was sie wollen! Es gibt keine Regieanweisungen! Jeder Teilnehmer darf sich außerdem drei Gegenstände seiner Wahl mitnehmen, wobei Handys natürlich verboten sind! Das Besondere an der Insel ist, dass diese komplett mit Videokameras ausgestattet ist. Somit kann jeder Teilnehmer Tag und Nacht überwacht werden. Ausgeschlossen sind lediglich die Toiletten und die Umkleidekabinen. Am Ende soll aus dem ganzen Material ein Film daraus entstehen.
So weit, so gut! Tempelhoff hat sich aber noch etwas nettes einfallen lassen, damit etwas mehr Spannung aufkommt. Dabei geht es um ein Spiel, in dem einer von ihnen zum Mörder erklärt wird und die restlichen elf Jugendlichen seine Opfer werden. Wer der Mörder ist, bleibt jedoch geheim! Doch als aus dem Spiel Ernst wird, bekommen die restlichen Teilnehmer Angst und jeder wird verdächtigt! Wird Vera ihr 18. Lebensjahr noch erreichen? Wie viele werden am Ende überleben? Wer ist der Mörder?

   
Ich wollte das Buch schon lange, lange lesen. Endlich war es nun so weit! Das Buch gefällt mir wirklich sehr, sehr gut! Die Geschichte ist spannend beschrieben und allein die Tatsache, dass 12 Jugendliche auf einer Insel sind und dabei überwacht werden, lässt nichts gutes erahnen. Zunächst wird der Leser langsam in das Geschehen hineingeführt. Nach und nach lernt man alle Charaktere aus Veras Sicht kennen. Es kribbelt zunehmend und man wartet förmlich darauf, dass etwas geschieht. Mit etwas Geduld passiert es dann schließlich. Die ganze Angelegenheit spitzt sich zu und jeder wird verdächtigt, der Täter zu sein. Muahuahua.. :-D
Ich gebe zu, das Ende bzw. die Auflösung kam sehr überraschend und war keinesfalls vorhersehbar. Dennoch wollte mir dieser Teil nicht ganz so gut gefallen. Ich denke, man hätte da noch etwas mehr herausholen können. Das Buch ist insgesamt super!! Aber zum Perfekt fehlt eine Kleinigkeit! Deswegen gibt es leider nur 4 Nüsse.

Kommentare:

  1. Mir gefiel das Buch auch sooo gut ;)
    Hast du schon Whisper gelesen?
    Falls nicht, solltest du es tun, mir gefiel Whisper ein Stück besser als Isola.

    LG May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu May :-D
      Nein, Whisper habe ich noch nicht gelesen ABER das werde ich schon sehr bald! *freu* Denn am 1.3. läuft die Lovelybooks-Leserunde dazu. Das Buch liegt also schon bereit. Und jetzt, wo du mir schreibst, dass es noch besser sein soll... Tja... was soll ich sagen? Jetzt freu ich mich natürlich noch mehr auf das Buch. :-* Danke dir!

      Löschen